Moskau bereitet sich auf «Schnee-Apokalypse» vor

afp/toko

10.2.2021

epa06487804 Trees covered by thick layer of snow after a long snowfall in Kolomenskoye park in Moscow, Russia, 31 January 2018. EPA/SERGEI CHIRIKOV
Moskau rüstet sich für einen massiven Schneesturm.
EPA/SERGEI CHIRIKOV

Ab Freitag wird ein massiver Schneesturm die russische Hauptstadt Moskau treffen. Ein Meteorologe wählt drastische Worte.

Moskau rüstet sich für einen massiven Schneesturm, der nach Angaben der Meteorologen ab Freitag über die russische Hauptstadt ziehen wird. Der Sturm «mit sehr hoher Intensität» werde 36 Stunden lang wüten, sagte Jewgeni Tischkowets vom Wetterzentrum Fobos der Nachrichtenagentur RIA Nowosti. «Dies ist ein echter Schneesturm, Schnee-Armageddon, Schnee-Apokalypse, dies ist keine Übung, sondern Kampf», warnte er.

Der Experte rechnete mit Windgeschwindigkeiten von 15 bis 20 Metern pro Sekunde, während die Temperaturen auf bis zu minus 15 Grad Celsius sinken sollen. Es werde mit 40 Zentimetern Neuschnee in der russischen Hauptstadt gerechnet. Zusammen mit den etwa 35 Zentimetern Schnee, die Moskau bereits bedecken, könnte die Schneedecke dann eine Rekordhöhe erreichen.

In Vorbereitung auf den Schneesturm kündigte Moskaus stellvertretender Bürgermeister Pjotr Birjukow den Einsatz von 13'500 Schneepflügen und 60'000 Arbeitern an. Sie würden in Schichten «rund um die Uhr» die Folgen des Sturm beseitigen, sagte er RIA Nowosti.

Zurück zur Startseite