Person nach Brand vorläufig festgenommen

SDA

26.11.2018 - 17:12

Brandtragödie in Mehrfamilienhaus in Solothurn: Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei verursachte ein unsachgemässer Umgang mit Raucherwaren den Brand.
Source: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY

Der Brand in einem Mehrfamilienhaus mit sechs Toten in Solothurn ist gemäss ersten Ermittlungen auf unsachgemässen Umgang mit Raucherwaren zurückzuführen. Das teilte die Solothurner Kantonspolizei mit. Vier Personen befinden sich im Spital. Eine Person wurde verhaftet.

Zurück zur Startseite

SDA