Rennfahrerin Sabine Schmitz mit 51 Jahren gestorben

tmxh

17.3.2021

Sabine Schmitz attending the Top Gear Season 28 Premiere held at Odeon Leicester Square, London. (Photo by Ian West/PA Images via Getty Images)
Rennfahrerin Sabine Schmitz ist im Alter von 51 Jahren gestorben. 
PA Images via Getty Images

Bekannt wurde sie als «Königin des Nürburgrings»: Nun ist Rennfahrerin Sabine Schmitz im Alter von nur 51 Jahren infolge einer Krebserkrankung gestorben.

tmxh

17.3.2021

Trauer um eine Gigantin des Motorsports: Rennfahrerin Sabine Schmitz ist im Alter von nur 51 Jahren gestorben. Die Deutsche, die als «Königin des Nürburgrings» Berühmtheit erlangte, erlag einem Krebsleiden. Gegen die Krankheit hatte sie seit 2017 gekämpft.

Laut eigenen Schätzungen soll die gebürtige Eifelerin etwa 30'000 Runden auf ihrer Heimatstrecke in der «Grünen Hölle» gedreht haben. Dort wurde sie 1996 auch als erste und bislang einzige Frau Siegerin bei der klassischen 24-Stunden-Serie. 1998 siegte sie ebenfalls als erste weibliche Rennfahrerin bei der VLN-Langstreckenmeisterschaft.

2005 rief Schmitz gemeinsam mit ihrem Partner Klaus Abbelen das «Frikadelli Racing Team» ins Leben, zudem fungierte sie als Fernsehmoderatorin. Weltweit bekannt wurde sie als Teil des Moderatorenteams der britischen Sendung «Top Gear».