Auf abgelegenem Berg in Nevada Mysteriöser Monolith von Polizei schnell entfernt

dpa/tcar

21.6.2024 - 22:31

Schimmernde Stele auf abgelegenem Berg in Nevada gibt Rätsel auf.
Schimmernde Stele auf abgelegenem Berg in Nevada gibt Rätsel auf.
Bild: sda

Die Behörden im US-Staat Nevada haben einen mysteriösen glänzenden Monolithen von einer abgelegenen Bergkette bei Las Vegas entfernt. Die Polizei wollte verhindern, dass sich Menschen bei der Suche danach verirren könnten.

21.6.2024 - 22:31

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • In der Nähe von Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada ist ein mysteriöser Monolith aufgetaucht.
  • Einsatzkräfte der Polizei haben das Objekt jetzt rasch entfernt.
  • Es gab Ängste, dass sich Menschen bei der Suche danach verirren könnten.

Die Behörden im US-Staat Nevada haben einen mysteriösen glänzenden Monolithen von einer abgelegenen Bergkette bei Las Vegas entfernt. Die Entdeckung des Objekts am Wochenende und seine rasche Entfernung weckte Erinnerungen an ähnliche Vorfälle während der Corona-Pandemie, als solche Gegenstände weltweit auftauchten. Wie das rechteckige Prisma mit reflektierender Oberfläche auf die Bergspitze kam, war zunächst nicht bekannt.

Unklar sei auch, wer für die Installation des knapp zwei Meter hohen Objekts verantwortlich ist, erklärte die Polizei von Las Vegas am Freitag in einer Reihe von Posts auf X. Das stelenartige Gebilde wurde rasch entfernt, da es illegal auf Bundesland installiert wurde, das von der US-Fischerei- und Wildtierbehörde verwaltet wird. Ausserdem gab es Bedenken hinsichtlich der öffentlichen Sicherheit und des Geländes, einem Schutzgebiet für Wildtiere.

Einsatzkräfte der Polizei hatten das Objekt am Wochenende in der Nähe von Gass Peak entdeckt, einem Teil des riesigen Desert National Wildlife Refuges, in dem Dickhornschafe und Wüstenschildkröten umherstreifen.

Es gab viele Monolith-Sichtungen

Im November 2020 wurde ein ähnlicher Metallmonolith tief in der marsähnlichen Landschaft der roten Steinwüste von Utah gefunden. Dann folgten ähnliche Sichtungen in Rumänien, Kalifornien und auf der Fremont Street in der Innenstadt von Las Vegas. Sie alle verschwanden so schnell wie sie aufgetaucht waren.

Das Bauwerk in Utah, von dem man annimmt, dass es das erste der Serie war, wurde in einem so abgelegenen Gebiet in den Felsen eingelassen, dass die Behörden seinen Standort nicht sofort bekannt gaben, aus Angst, dass sich Menschen bei der Suche danach verirren könnten. Aus demselben Grund sei der jüngste Monolith am Donnerstagnachmittag entfernt worden, erklärte die Polizei in Las Vegas.

dpa/tcar