230 Millionen Franken reicher

Schweizer Euromillions-Gewinner hat sich gemeldet

tsch/tpfi

27.3.2021

Geldbuendel mit Schweizer Franken liegen auf einem Tisch, am 22. August 2019 in Colderio . (KEYSTONE/Ti-Press/Alessandro Crinari)
Genauere Angaben zum Wohnort des Gewinners macht Swisslos zum Schutz der Person nicht.
Bild: Keystone

Ende Februar kam für einen Schweizer Euromillions-Spieler die Sensationsziehung: Mit ein paar Kreuzchen auf dem Tipschein hat der Glückspilz den Rekord-Jackpot in Höhe von 210 Millionen Euro geknackt. Jetzt hat sich der Schweizer bei Swisslos in Basel gemeldet.

tsch/tpfi

27.3.2021

Alle Formalitäten seien erledigt, alle Abklärungen getroffen. Am Dienstag bekam der Gewinner das Geld überwiesen, berichtet der «Blick». Der Neu-Millionär verzeichnet einen Kontoeingang von knapp 150 Millionen Schweizer Franken. «Etwas mehr als CHF 80 Millionen werden von diesem Betrag als Verrechnungssteuer abgezogen», schreibt Swisslos in einer Mitteilung.

Der Lotterie-Gewinner darf sich nun zu den 300 reichsten Schweizern zählen. Zu den Gewinnern zählt aber auch der Kanton, in dem der Spieler lebt. Der Lottogewinn fällt nämlich unter die Einkommensteuer.

Euromillions-Gewinner haben sechs Monate Zeit, um sich ihr Geld abzuholen. Danach verfällt der Gewinn. Die Millionen werden dann über die Kantone verteilt und kommen gemeinnützigen Projekten zugute.