Selbstunfall fordert einen Schwerverletzten

sda/toko

21.11.2020 - 09:24

Ein 21-jähriger Autofahrer hat sich bei einem spektakulären Selbstunfall auf einer schneebedeckten Strasse in Muotathal SZ schwere Verletzungen zugezogen.
SDA

Ein 21-jähriger Autolenker hat sich bei einem Selbstunfall auf einer schneebedeckten Strasse in Muotathal SZ schwere Verletzungen zugezogen.

Bei einem Selbstunfall auf einer schneebedeckten Strasse in Muotathal SZ hat sich am Freitagabend ein 21-jähriger Autofahrer schwer verletzt. Das Auto hatte sich mehrfach überschlagen und war auf dem Dach liegend zum Stillstand gekommen.

Zu dem Unfall kam es nach 19.00 Uhr im Gebiet Kreuzbühl, wie die Schwyzer Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Der Autolenker sei neben die schneebedeckte Strasse geraten und das Fahrzeug habe sich im abfallenden Bord mehrfach überschlagen: Es sei schliesslich nach rund 100 Metern auf dem Dach liegend zum Stillstand gekommen.

Der eingeklemmte und erheblich verletzte Autolenker habe durch die Feuerwehr geborgen werden müssen. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst sei er mit einem Helikopter der Schweizerischen Rettungsflugwacht in ein ausserkantonales Spital geflogen worden.

Zurück zur Startseite