Seltene Krankheit – im Bauch eines Amerikaners entsteht Bier

tafu

24.10.2019 - 18:00

Nach der Einnahme von Antibiotika hatte ein Mann Symptome eines Rausches – obwohl er nichts getrunken hatte.
Bild: Keystone

Niemand hat einem Mann aus den USA glauben wollen, nicht betrunken zu sein. Doch dann stellen Ärzte eine überraschende Diagnose.

Eine äusserst seltene Krankheit wurde bei einem Mann aus den USA festgestellt. Immer, wenn der 46-Jährige Kohlenhydrate zu sich nahm, bildete sich in seinem Magen-Darm-Trakt Alkohol. Das sogenannte «Eigenbrauer-Syndrom» ist eine Erkrankung des Darms, die eine alkoholische Gärung in Gang setzen.

Der Mann, der ansonsten völlig gesund war und Alkohol nur selten konsumierte, hatte sich 2011 an seiner Hand verletzt und musste deswegen Antibiotika einnehmen. Eine Woche, nachdem er die Medikamente abgesetzt hatte, klagte er über ungewöhnliche Persönlichkeitsveränderungen wie Depression, aggressives Verhalten und Gedächtnisverlust, berichte die Website «Sciencealert.com» – sie bezieht sich auf einen Fallreport des Richmond University Medical Center. Die Ärzte verschrieben dem 46-Jährigen Antidepressiva.

Symptome eines Rausches

Erst als der Mann wegen des Verdachts auf Alkohol am Steuer von der Polizei angehalten wurde, stellte sich heraus, warum er wirklich diese Symptome hatte. Er verweigerte den Alkoholtest und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein Bluttest ergab, dass der Mann soviel Alkohol im Blut hatte, als wenn er ungefähr zehn alkoholische Getränke zu sich genommen hätte. Seiner Aussage, dass er nichts dergleichen konsumiert hatte, wollte weder die Polizei, noch das Krankenhauspersonal Glauben schenken. Schliesslich war der Mann verwirrt, sprach undeutlich und hatte Probleme mit seinem Gleichgewicht.

Der 46-Jährige liess sich daraufhin in einer Klinik in Ohio untersuchen. Die Test-Ergebnisse waren vollkommen normal, allerdings wurde in seiner Stuhlprobe ein Hefepilz nachgewiesen, der auch als «Bierhefe» bekannt ist. Diese wird bei der Produktion von Bier und Wein verwendet und unterstützt beim Fermentieren von Kohlehydraten. Und genau das passierte im Bauch des Mannes: eine alkoholische Gärung.

«Wir glauben, dass die Symptome des Patienten durch die Antibiotika ausgelöst wurden», erklärten die Ärzte. Sie konnten den Mann erfolgreich behandeln und den Pilz reduzieren.

«Jahrelang hatte ihm niemand geglaubt», sagte ein Mitglied des medizinischen Personals «NewScientist». «Die Polizei, Ärzte, Krankenschwestern und sogar seine Familie beschuldigten ihn der Lüge und behaupteten, er wäre ein Trinker.»

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite