Für 34 Millionen Franken?

Seltener pinker Diamant wird in Genf versteigert

afp/twei

6.11.2020

Dieser seltene pinke Diamant kann am Mittwoch im Genfer Auktionshaus Sotheby's erstanden werden – sofern man ein paar Millionen übrig hat.
Dieser seltene pinke Diamant kann am Mittwoch im Genfer Auktionshaus Sotheby's erstanden werden – sofern man ein paar Millionen übrig hat.
Bild: Keystone

Am Mittwoch steht im Genfer Sotheby's der grösste pinke Diamant in der Historie des Auktionshauses zum Verkauf. Der Stein ist bis zu 34 Millionen Franken wert.

Hier zählen äussere und innere Werte gleichermassen: Ein extrem seltener pinker Diamant wird am Mittwoch vom Auktionshaus Sotheby's in Genf versteigert. Es ist der grösste Diamant, der laut dem Auktionshaus in seiner Kategorie – «apart-lebendiges lila-pink» – jemals unter den Hammer kam. Der Wert des 14,83 Karat-Schmuckstücks mit dem Namen «Der Geist der Rose» beträgt bis zu 34 Millionen Franken.

«Pinke Diamanten jeder Grösse treten in der Natur extrem selten auf», erklärte Gary Schuler, Leiter der Schmuck-Abteilung des Auktionshauses, in einem Bericht. «Nur ein Prozent aller pinken Diamanten sind grösser als zehn Karat.»

Der Diamant war bereits im Juli 2017 in Russland geschürft worden. Ein Jahr lang wurde er nach Angaben eines Sotheby-Mitarbeiters von Schleifmeistern bearbeitet. Demnach ist die Hälfte der zehn wertvollsten Diamanten, die jemals versteigert wurden, pink.

Der Preis des Diamanten wird wohl von der kürzlich erfolgten Schliessung der weltweit grössten Mine für pinke Diamanten in Australien beeinflusst werden. Sie war bis vor kurzem für mehr als 90 Prozent der weltweiten Produktion pinker Diamanten verantwortlich; nun ist die Mine erschöpft.

Zurück zur Startseite