Gibt es Chancen auf weisse Weihnachten?

tmxh

20.12.2018 - 10:20

Stürmische Winde und starker Niederschlag werden in den nächsten Tagen in der Schweiz erwartet (Symbolbild).
Archiv

Der Winteranfang in der Schweiz wird ungemütlich. MeteoNews kündigt für die nächsten Tage starke Westströmung mit Sturm und Regen an. Weisse Weihnachten rücken indes in weite Ferne.

Die Chancen auf weiss gepuderte Strassen und tanzende Schneeflocken am Heiligabend sind verschwindend gering. «Unter Umständen kommt am Heiligabend nochmals eine Störung ein. Sie würde aber wohl nicht für genügend Abkühlung sorgen. Für weisse Weihnachten müsste noch viel passieren», sagte MeteoNews-Meteorologe Nicola Möckli im Gespräch mit «20 Minuten».

Zunächst erwartet uns laut MeteoNews jedoch ein überaus ungemütlicher Winteranfang. Eine starke Westströmung erreicht die Schweiz am Freitag und Samstag, heisst es in einer Mitteilung. Demnach könnten im Flachland Böenspitzen von 60 bis 80 km/h erreicht werden, auf exponierten Berggipfeln gar Orkangeschwindigkeiten von bis zu 120 km/h.

Zweistellige Temperaturen

«Es geht in Bereich, indem ausgefahrene Sonnenstoren abknicken können und Balkonpflanzen umgewindet werden. Bäume werden wohl keine fallen, lokal können allerdings Äste auf die Strasse gewindet werden», erklärte Möckli gegenüber «20 Minuten».

Mit dem starken Wind erreichen uns Dank Tief «Sina» am Freitag auch ergiebige Niederschläge. Nachdem die Schneefallgrenze aktuell noch bei etwa 800 Metern liegt, wird sie schnell auf 2000 Meter ansteigen, am Wochenende liegt sie zwischen 1500 und 2000 Metern. An den Nachmittagen werden für die Jahreszeit sehr milde Temperaturen bis in den zweistelligen Bereich erwartet.

Regenradar von Meteonews AG
Hier geht es zum 6-Tage Prognose Wetter.
Bilder des Tages
Zurück zur Startseite