Brand, Feuer

Waldbrand im Tessiner Centovalli weitet sich aus

evpf, sda

24.3.2022 - 19:55

Wie schon Ende Januar am Monte Gambarogno (Bild) setzte die Feuerwehr auch am Donnerstag im Centovalli Löschhelikopter gegen den Waldbrand ein.
Keystone

Im Tessin brennt erneut ein Wald, und zwar oberhalb von Verdasio im Centovalli. Am Donnerstag hat sich der Brand wegen des warmen und trockenen Wetters stark ausgeweitet, wie die Feuerwehr Locarno auf Anfrage von Keystone-SDA sagte.

evpf, sda

24.3.2022 - 19:55

Aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit im Tessin fehle es nun an Wasser, um den Brand zu löschen, hiess es bei der Feuerwehr Locarno weiter. Der Aqädukt des Centovalli sei leer.

Am Donnerstagabend flogen im Viertelstundentakt Löschhelikopter mit Wasser aus dem Lago Maggiore in Richtung Centovalli. Gemäss Einschätzung der Feuerwehr Locarno hat sich die betroffene Brandfläche am Donnerstag verfünffacht.

Ausgebrochen war der Waldbrand am Mittwoch, am Abend teilte die Tessiner Kantonspolizei mit, der Brand sei unter Kontrolle. Ebenfalls am Mittwoch waren aus Sicherheitsgründen zwei Personen aus ihren Häusern evakuiert worden.

Grosse Trockenheit

Bereits Ende Januar wütete im Tessin ein grosser Waldbrand. Die Feuerwehr brauchte über zwei Wochen, um das Feuer am Monte Gambarogno zu löschen. Verursacht worden war der Brand durch eine Unachtsamkeit: Zwei junge Männer hatten ihr Lagerfeuer nicht richtig gelöscht. Die beiden Deutschschweizer müssen sich wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten.

Im Südkanton hat es seit vergangenem November nicht mehr richtig geregnet. Der Winter 2021/22 dürfte zu den trockensten seit Messbeginn zählen. Einige Gemeinden haben Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, sparsam mit dem Wasser umzugehen und nicht dringliche Putz- und Wässerungsarbeiten aufzuschieben.

evpf, sda