Weltraumwein könnte astronomischen Preis erzielen

AP/toko

5.5.2021

A bottle of Petrus red wine that spent a year orbiting the world in the International Space Station is pictured in Paris Monday, May 3, 2021. The bottle will be auctioned at Christie's auction house. (AP Photo/Christophe Ena)
Eine Flasche Petrus-Rotwein, die ein Jahr lang in der Internationalen Raumstation (ISS) um die Erde kreiste. Die Flasche wird im Auktionshaus Christie's versteigert.
AP/Christophe Ena/Keystone

Ein im Weltraum gereifter Wein ist auch für den grössten Kenner etwas Neues. Christie's rechnet damit, dass einer davon dafür rund 880'000 Franken springen lassen könnte.

AP/toko

5.5.2021

Die Rotweine aus dem Château Pétrus in Frankreich zählen an sich schon zu den exklusivsten Tropfen weltweit. Jetzt könnte eine Flasche des Jahrgangs 2000 aber einen geradezu astronomischen Preis erzielen, wie das Auktionshaus Christie's am Dienstag mitteilte. Denn der Wein reifte 14 Monate lang im Erdorbit an Bord der Internationalen Raumstation ISS. Christie's geht davon aus, dass gut betuchte Weinkenner bereit sein könnten, für diese Rarität mehr als 800'000 Euro (rund 880'000 Franken) zu bezahlen.

Insgesamt zwölf Flaschen Pétrus wurden im November 2019 für eine wissenschaftliche Beobachtung in die Erdumlaufbahn geschickt. Die Besatzung entkorkte die edlen Flaschen tatsächlich nicht. Als sie 14 Monate später wieder zur Erde zurückkamen, war der Geschmack des Weins laut Experten leicht verändert. Sie verglichen bei einer Verkostung eine der Flaschen aus dem Weltraum mit einer des gleichen Jahrgangs, die auf der Erde geblieben war.



Die eigentlich rund 8000 Euro (rund 8800 Franken) teure Flasche sei in einer einzigartigen Umgebung nahezu in Schwerelosigkeit gereift, sagte Tim Tiptree, internationaler Direktor für Wein und Spirituosen bei Christie's. Der harmonische Wein mit Noten von Traubenkirsche, Zigarrenkiste und Leder sei gerade deshalb ausgewählt worden, weil er sehr gut altere.

Der Weltraumwein, den Christie's per Privatverkauf gemeinsam mit einer normalen Flasche Pétrus 2000 anbietet, kommt mit einem Dekanter, Gläsern und einem Korkenzieher, der aus einem Meteorit gefertigt wurde. Die Verpackung in einer Holzkiste ist inspiriert von Jules Verne und «Raumschiff Enterprise». Der Erlös soll weitere Forschungen der privaten Firma Space Cargo Unlimited ermöglichen. Sie hatte den Wein in den Weltraum bringen lassen, um den Alterungsprozess zu beobachten, aber letztlich auch zu Forschungen über die Widerstandsfähigkeit von Pflanzen beizutragen. Mehrere der Flaschen aus dem Weltraum sind noch ungeöffnet. Es gebe aber keine Pläne, weitere davon zu verkaufen, teilte Christie's mit.