Goldpreis klettert auf Fünf-Monate-Hoch

SDA

1.6.2021 - 15:20

Mit zehn Goldbarren à 100 Gramm Gewicht ist eine Reisende an der schweizerisch-deutschen Grenze vom Zoll erwischt worden. (Archivbild)
Der Goldpreis entwickelt sich derzeit nach oben.
KEYSTONE/DPA/ARMIN WEIGEL

Der Goldpreis hat am Dienstag den höchsten Stand seit Anfang Januar erreicht. Zeitweise wurde die Feinunze an der Börse in London für 1916,64 Dollar gehandelt. 

SDA

1.6.2021 - 15:20

Am Markt wurde der Anstieg des Goldpreises unter anderem mit steigenden Inflationsraten erklärt. Am frühen Nachmittag wurde das Edelmetall in London wieder etwas niedriger bei 1909 Dollar pro Feinunze (rund 31,1 Gramm) gehandelt. Das sind etwa zwei Dollar mehr als am Vortag. Am Vormittag hatte der Preis 1916,64 Dollar erreicht, was den höchsten Wert seit Anfang Januar darstellt.

Nachdem ein Anstieg der US-Inflation im April auf 4,2 Prozent die Finanzmärkte schockiert hatte, wurden zuletzt auch anderswo steigende Teuerungsraten gemeldet. So stieg die Inflation in der Eurozone im Mai auf 2,0 Prozent und damit auf den höchsten Stand seit November 2018. 

Zuletzt hatte der Goldpreis im August ein Rekordhoch erreicht. Damals war eine Unze für 2075 Dollar gehandelt worden.