Hier fahren Sie günstiger - Lohnt sich ein voller Tank über der Grenze?

17.5.2018 - 11:17, gusi/grö

Wie wird trotz hoher Sprit-Preise das Portemonnaie geschont?
Keystone

Steigende Benzin-Preise an Schweizer Zapfsäulen. Wer genau vergleicht, fährt günstiger. Was der Touring Club Schweiz rät.

Eine Entspannung ist nicht in Sicht: Stetig steigen die Treibstoffpreise. Seit US-Präsident Donald Trump den Atomdeal mit dem Iran aufgekündigt hat, droht ein neuer Preisschock an den Tankstellen.

Vor allem an den Autobahnen müssen Fahrer für den Sprit viel berappen. Ein Vergleich kann sich bezahlt machen - allerdings nicht in jedem Fall. «Am besten rechnen Sie aus, ob es sich wirklich lohnt, 4 oder 5 Dörfer weiter zu fahren nur, um ein paar Rappen mit günstigerem Benzin zu sparen», rät David Venetz vom Touring Club Schweiz TCS auf Anfrage.

Auch einen Blick über die Grenze zu werfen könnte Ihr Portemonnaie schonen. So veröffentlicht der TCS regelmässig einen Länder-Check der Treibstoff-Kosten. Unter unseren direkten Nachbarn bietet Österreich mit 1.435 Franken derzeit den günstigsten Liter Bleifrei 95 an.

Genaues Abwägen kann sich auf jeden Fall lohnen. So werden etwa auf der Vergleichsseite Benzin-Preis.ch die günstigsten Tankstellen der Schweiz gemeldet.

Derzeit am besten fahren Sie laut Meldung hier:

Bleifrei 95 | 1.480 Fr.
Freie Tankstelle, Oelteam AG, Konolfingen (BE)
letzte Preisänderung: 14.05.2018

Super | 1.650 Fr.
Freie Tankstelle, Garage Hüsler, Reinach AG (AG)
letzte Preisänderung: 15.05.2018

Diesel | 1.600 Fr.
Avia, Pneu Bögli AG, Zuchwil (SO)
letzte Preisänderung: 14.05.2018

Auch die freie Tankstelle im thurgauischen Diessenhofen bietet laut dem Vergleichsportal benzinpreis24.ch für 1.430 Franken den Liter Bleifrei günstig an.

Bilder aus der Schweiz
Zurück zur Startseite

Weitere Artikel