Mitten im Hochsommer – in London weihnachtet es schon wieder sehr

phi

30.7.2019

29. Juli 2019: Dieser Santa Claus eröffnet bei Selfridges das Weihnachtsgeschäft.
Bild: Getty Images

Obwohl ganz Europa unter Hitze leidet, beginnt in London schon wieder der Weihnachtsverkauf: Die Kette Selfridges lässt Santa Claus die Saison besonders früh eröffnen – dies jedoch aus gutem Grund.

Wem London dieser Tage zu heiss ist, findet bei Selfridges Abkühlung: Die Kaufhauskette rühmt sich, am 29. Juli und damit noch vor allen anderen das Weihnachtsgeschäft einzuläuten.

Die Mall ist jedes Jahr unter den Frühstartern, doch 2019 dürften die Briten die Ersten sein, die zum Santa-Claus-Shopping aufrufen – ganze 149 Tage vor dem Fest. Letztes Jahr wurde der Sonderverkauf erst zwei Tage später begonnen, doch für die Vorverlegung gibt es ein schlagkräftiges Argument.

Selfridges hat immer dann den eigenen Verkaufsrekord gebrochen, wenn das Kaufhaus den Weihnachtsverkauf früh gestartet hat, weiss der «Guardian». «Uns besuchen Kunden aus aller Welt, die unbedingt festliche Deko und Souvenirs aus ihren Sommerferien in London mitnehmen wollen, die sie zuhause nicht bekommen», erklärt Eleanor Gregory,  Verantwortliche für die Abteilung Weihnachten.

Januar 2019 – die «Christmasworld» in Frankfurt:

«Unser sommerlicher Start des Weihnachtsgeschäftes bedient bei vielen Kunden einfach den steigenden Bedarf an Weihnachtsshopping ausserhalb der traditionellen Weihnachtssaison. Aber es ist auch eine grosse Anzahl heimischer Kunden darunter, die es lieben, den Weihnachtseinkauf sehr früh im Jahr zu beginnen, um das anzupacken und von ihrer To-Do-Liste zu bekommen.»

Dabei ist es dank des Internets inzwischen ja das ganze Jahr über möglich, Weihnachtszubehör und -geschenke zu kaufen. Der Basler «Johann Wanner» ist so ein Anbieter, bei dem man schon im Frühjahr die entsprechenden Waren beziehen kann. Konkurrenz macht dem Schweizer der Amsterdamer Weihnachtsladen «Christmas Palace».

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite