Naspers-Tochter Prosus mit fulminantem IPO

11.9.2019 - 10:00, SDA

Naspers-Tochter Prosus ist zum Börsenstart 95 Milliarden Euro wert. (Archivbild)
Source: KEYSTONE/AP/KAMIL ZIHNIOGLU

Die Tochter des südafrikanischen Medienkonzerns Naspers hat am Mittwoch ein fulminantes Börsendebüt gefeiert.

An der Börse in Amsterdam lag der Eröffnungskurs für die Aktien von Prosus bei 76,00 Euro und damit gut 29 Prozent über dem Referenzpreis für die Notiz der 1,62 Milliarden Papiere in Höhe von 58,70 Euro. Zuletzt notierten die Anteilsscheine bei rund 74 Euro.

Prosus gehört nun mit einem Schlag zu den wertvollsten in den Niederlanden notierten Unternehmen; zum Start war sie mit 95 Milliarden Euro bewertet worden. In der Gesellschaft sind die Beteiligungen von Naspers an Internetunternehmen wie die 31 Prozent am chinesischen Konzern Tencent oder die 23 Prozent an dem Essenslieferanten Delivery Hero gebündelt.

Naspers-Chef Bob van Dijk sprach von einem guten Börsenstart von Prosus. Er hofft, dass der Wert der Internetbeteiligungen des Konzerns für die Anleger besser zum Tragen kommt. Denn diese werden trotz der Bewertung von fast 100 Milliarden Euro für das gesamte Unternehmen immer noch negativ bewertet – schliesslich ist bereits der 31-prozentige Anteil an Tencent alleine umgerechnet fast 120 Milliarden Euro wert. Nach der Abspaltung von Prosus sackten die Aktien von Naspers an der Börse in Johannesburg um rund 8 Prozent ab.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel