Forscher sind entzückt

Schwarzes Loch verschlingt eine Erde pro Sekunde

SDA

16.6.2022 - 00:00

Das erste Bild von Sagittarius A*, dem Schwarzen Loch im Zentrum unser Galaxie, rund 27.000 Lichtjahre von der Erde entfernt.
Sagittarius A*, das Schwarze Loch im Zentrum der Milchstrasse, rund 27'000 Lichtjahre von der Erde entfernt. Ein nun entdecktes Schwarzes Loch stellt es jedoch in den Schatten.
EHT collaboration/dpa (Archivbild)

Es ist gross, und es ist sehr, sehr hungrig: Astronomen haben ein extrem schnell wachsendes Schwarzes Loch mit einer Masse von drei Milliarden Sonnen entdeckt.

SDA

16.6.2022 - 00:00

Ein internationales Team von Astronomen hat eigenen Angaben zufolge ein extrem schnell wachsendes Schwarzes Loch entdeckt. Es habe eine Masse von drei Milliarden Sonnen, verschlinge jede Sekunde das Äquivalent einer Erde und leuchte 7000 Mal heller als das gesamte Licht unserer Galaxie.

Das berichtete die Gruppe unter Leitung von Astronomen der Australian National University (ANU) in der australischen Hauptstadt Canberra am Mittwoch. Andere Schwarze Löcher mit vergleichbarer Grösse hätten bereits vor Milliarden Jahren aufgehört, so schnell zu wachsen, heisst es in der Mitteilung. Die Forschungsergebnisse sind bislang noch nicht in einem von Fachkollegen begutachteten Journal veröffentlicht.

Astronomie-Professor Maurizio Falanga von der Universität Bern zeigt sich begeistert über die Erkenntnisse seiner Kolleg*innen. «Es ist wirklich hungrig», sagte er zu SRF

Das Spektakuläre der Entdeckung liegt laut Falanga darin, «dass noch so viel Materie aufgenommen, verschluckt wird.» Dieses Schwarze Loch wachse im Gegensatz zu ähnlichen Löchern immer weiter.

«Sehr grosse Nadel im Heuhaufen»

Den Astronomen zufolge kann das schwarze Loch von jedem, der ein gutes Teleskop an einem dunklen Ort aufstellt, leicht gesehen werden kann. Es sei 500 Mal grösser als das Schwarze Loch inmitten unserer Galaxie.

Der leitende Forscher Christopher Onken von der ANU nannte die Entdeckung eine «sehr grosse, unerwartete Nadel im Heuhaufen», die jahrelang unbemerkt bei der Erforschung des Alls «durchgeschlüpft» sei. Möglicherweise seien zwei grosse Galaxien ineinander gestossen und hätten eine Menge Material in das Schwarze Loch geschleudert, um es zu füttern, mutmasste er.

Begeisterung über erstes Bild von Schwarzem Loch in unserer Galaxie

Begeisterung über erstes Bild von Schwarzem Loch in unserer Galaxie

Ein Team internationaler Astronomen hat das erste Bild des Schwarzen Lochs mitten in unserer Galaxie veröffentlicht. Bei Experten sorgt dies für Begeisterung.

13.05.2022

SDA