Der Zweite Weltkrieg aus der Sicht eines britischen Hauptmanns

8.9.2019 - 18:00, tjb

Eric Cooper betrieb für die Royal Air Force im Zweiten Weltkrieg Luftaufklärung. In seiner Sammlung, die nun den Besitzer wechselt, finden sich unter anderem Luftbilder von Hitlers Rückzugsort.

Luftbilder von zerstörten Zügen, Brücken und Häfen, eines Rückzugsorts von Adolf Hitler oder eine Aufnahme einer B-17 «Flying Fortress», die sich trotz schwerer Schäden noch in der Luft halten kann: Diese Eindrücke vom Zweiten Weltkrieg hat Eric Cooper bei seinen Einsätzen für die Royal Air Force festgehalten.

Der Luftwaffen-Hauptmann betrieb Aufklärung für die Briten. Die Bilder und andere Memorabilien, darunter seine Kamera, eine amerikanische Fairchild K-20, hat er nach dem Ende seines Militärdiensts bis zu seinem Tod im Jahr 2012 behalten. Nun hat sein Neffe die Sammlung über ein Auktionshaus verkaufen lassen.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel