Seenomaden: Die Bajau leben auf dem Wasser

jfk

4.3.2018 - 14:00

Die Mitglieder des Stammes der Bajau führen traditionellerweise ein Leben in Booten. Durch physische Adaption verfügen sie über aussergewöhnliche Fähigkeiten.

Das indigene Volk mit zahlreichen Untergruppen ist auf dem Malaiischen Archipel beheimatet. Diese Aufnahmen einer Ethnie, die als Seenomaden bekannt sind, machte der Fotograf Claudio Sieber vor Borneo.

Zwar haben viele Bajau im Lauf der Zeit das dauerhafte Leben auf dem Ozean ganz oder zum Teil aufgegeben, sie pflegen jedoch oft noch einen dem Meer verbundenen Lebensstil und verdienen sich ihr Einkommen in kleinen Segelschiffen aus Holz.

Beim Apnoetauchen legen die Bajau eine ausserordentliche Befähigung an den Tag. Ohne moderne Tauchausrüstung und Pressluft bewegen sie sich in bis zu 20 Metern Tiefe in ihrem angestammten Element.

Bilder des Tages
Zurück zur Startseite