Aus der Berner Gardistrasse wird die Trüsselstrasse

hn, sda

6.5.2021 - 08:44

Die Gardistrasse im Berner Geschäftsquartier Wankdorf wird in Trüsselstrasse umbenannt.
Keystone

Die Berner Gardistrasse im Wankdorf wird neu nach Bertha Trüssel benannt. Sie war eine prägende Figur in der gemeinnützigen Frauenarbeit in Bern und Initiantin des ersten schweizerischen Hauswirtschaftsseminars.

hn, sda

6.5.2021 - 08:44

Der ursprüngliche Namensgeber, der Berner Reiseschriftsteller, Fotograf und Filmer René Gardi (1909 – 2000), war in Ungnade gefallen, nachdem publik wurde, dass er wegen sexueller Übergriffe auf Kinder verurteilt worden war.

Nun wird die Strasse neu nach Bertha Trüssel (1853 – 1937) benannt, wie der Stadtberner Gemeinderat am Donnerstag mitteilte.

Die bisher noch unbenannte, parallel verlaufende Strasse wird nach Marie Adam-Doerrer (1838 – 1908) benannt. Sie war als Näherin und Wäscherin in Bern tätig und kämpfte für die Rechte von Arbeiterinnen.

Die Strassen in dem neu entstandenen Büroquartier werden nach dem Konzept «Grosse Held*innen – Kleine Held*innen» benannt. Geehrt werden sollen Personen, die im Alltag Aussergewöhnliches geleistet haben.

Zudem werden in Bern bei der Benennung von Strassen solange Frauen bevorzugt, bis mindestens die Hälfte der so geehrten Personen Frauen sind. Dies hat der Gemeinderat Ende 2019 in Beantwortung der Motion «Frauen in Berns Strassen sichtbar machen» entschieden.