Bauernhaus in Rüschegg niedergebrannt - keine Verletzten

11.2.2019 - 19:47, SDA

Am Montagnachmittag ist in Rüschegg ein bewohntes Bauernhaus bis auf die Grundmauern abgebrannt. Verletzt wurde niemand. Auch die sich im Schopf befindlichen Tiere konnten unversehrt befreit werden.

Laut dem Regierungsstatthalteramt Bern-Mittelland und der Kantonspolizei Bern ist die Brandursache noch unklar. Sicher ist aber, dass das Gebäude nicht mehr bewohnbar ist. Für den betroffenen Bewohner wurde durch die Gemeinde eine temporäre Wohnlösung gefunden.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel