Berner Gemeinderat beantragt Teuerungsausgleich für Angestellte

SDA

20.12.2018 - 16:48

Die städtischen Angestellten in Bern sollen nächstes Jahr einen Teuerungsausgleich von einem Prozent erhalten. Das schlägt die Stadtregierung dem Parlament vor.

Letztmals erhielten die Angestellten im Jahr 2011 einen Teuerungsausgleich, wie der Gemeinderat in einer Mitteilung vom Donnerstag schreibt. Nach einem Teuerungsanstieg im letzten Jahr prognostiziert das Staatssekretariat für Wirtschaft für 2018 eine Jahresteuerung von einem Prozent.

Dies, die guten Konjunkturprognosen und "die solide finanzielle Lage der Stadt Bern" erlaubten es, dem Personal einen Teuerungsausgleich von einem Prozent auszurichten, schreibt der Gemeinderat weiter.

Da die Prognosen vor einem Jahr aber noch von einer deutlich geringeren Teuerung ausgingen, hat die Stadt Bern keine Mittel für einen Ausgleich im Budget 2019 eingestellt. Anfang kommenden Jahres wird der Stadtrat daher über einen Nachkredit im Umfang von 2,54 Mio. Franken befinden.

Zurück zur Startseite

SDA