Berner Kantonsverwaltung telefoniert jetzt digital

SDA

18.12.2018 - 08:44

Die Berner Kantonsverwaltung hat auf Digitaltelefonie umgestellt. Rund 14'300 Mitarbeitende nutzen neu die Anwendung "Skype for Business", wie die Finanzdirektion am Dienstag mitteilte.

Innerhalb von drei Jahren wurden fast alle analogen Telefonapparate entfernt und durch das digitale System ersetzt. Das Telefonieprojekt "HarmTel" sei damit termin- und budgetgerecht abgeschlossen worden, heisst es in der Pressemitteilung.

Für die Umstellung hatte der Regierungsrat 2014 gebundene Ausgaben von 7,6 Millionen Franken bewilligt. Den Entscheid zur Digitalisierung der Verwaltungstelefonie hatte er im Oktober 2011 getroffen.

Die Mitarbeitenden an etwa 380 Standorten können nun an ihrem PC-Arbeitsplatz nicht nur miteinander kommunizieren, sondern auch Inhalte teilen und Dokumente am Bildschirm gemeinsam besprechen. Aus Sicht des Kantons hat die Neuerung so nicht nur wirtschaftlichen und finanziellen Nutzen; sie steigere auch die Arbeitsproduktivität.

Zurück zur Startseite

SDA