Berner Schülerinnen und Schüler müssen keine Masken mehr tragen

hn, sda

24.6.2021 - 11:01

Schülerinnen und Schüler können im Kanton Bern ab Samstag auf das Tragen der Corona-Schutzmasken verzichten. (Themenbild).
Keystone

Die Maskenpflicht an Berner Schulen fällt. Nach dem jüngsten Öffnungsschritt des Bundesrats übernimmt der Kanton Bern die vorgesehenen Lockerungen.

hn, sda

24.6.2021 - 11:01

Die Maskentragpflicht entfällt für Schulen bis und mit Sekundarstufe II, wie der Regierungsrat am Donnerstag mitteilte.

Parallel dazu laufen die breiten Corona-Tests an den Schulen bis drei Wochen nach den Sommerferien weiter. Mit dieser Massnahme will der Kanton die Aufhebung der Maskenpflicht begleiten und einen allfälligen Corona-Effekt der Ferienzeit frühzeitig erkennen.

Auch im Justizvollzug gibt es Lockerungen. Bereits seit dem 1. Mai sind im Justizvollzug Ausgänge und Urlaube wieder zugelassen. Neu fällt beim Wiedereintritt eine systematische Testung bei denjenigen Personen weg, die über ein Covid-Zertifikat verfügen. Besuche sind grundsätzlich wieder im normalen Rahmen möglich. Neueintretende müssen nicht mehr in Quarantäne.

Schliesslich kann auch der Gastrobereich von Lockerungen profitieren. Diskotheken und Tanzlokale dürfen wieder öffnen, wenn der Zugang auf Personen mit Covid-Zertifikat beschränkt wird. Dabei müssen keine Kontaktdaten erhoben werden. Dasselbe gilt für Veranstaltungen, bei denen ein Covid-Zertifikat verlangt wird.

In Restaurants wird die Beschränkung der Anzahl Personen pro Tisch aufgehoben. Kontaktdaten müssen nur noch in Innenbereichen aufgenommen werden; dabei ist ein Kontakt pro Tisch ausreichend.

Für Veranstaltungen gelten dieselben Regeln wie für Restaurationsbetriebe, wenn sie ein mit einem Restaurationsbetrieb vergleichbares Konsumationsangebot haben und Kontaktdaten erheben müssen.

Die Lockerungen gelten ab dem 26. Juni.

hn, sda