Berner Stadtrat will nicht über Krawalle bei Reitschule diskutieren

SDA

23.5.2019 - 17:21

Keine Reitschul-Debatte im Berner Stadtrat: Mit 38 zu 10 Stimmen hat es das Parlament am Donnerstag abgelehnt, über die schweren Krawalle vom vergangenen Wochenende zu diskutieren.

Die SVP-Fraktion blieb mit ihrem Antrag auf Diskussion allein auf weiter Flur. Fraktionschef Alexander Feuz wollte wissen, was der Gemeinderat für Konsequenzen aus den Vorfällen zieht und wie die Stadtregierung die Reitschul-Besucher und Passanten künftig vor Krawallen schützen wolle.

Wäre die Diskussion zustandegekommen, hätte Sicherheitsdirektor Reto Nause zehn Minuten Redezeit erhalten. Eine Gruppe von 30 bis 40 Vermummten hatte in der Nacht auf vergangenen Sonntag mehrere Strassenbarrikaden rund um die Reitschule errichtet und in Brand gesetzt. Zehn Polizisten wurden im Einsatz verletzt.

Zurück zur Startseite

SDA