Jurafrage

Bernjurassischer Rat hofft auf Verbleib von Moutier bei Kanton Bern

hs, sda

25.2.2021 - 13:32

Das Rathaus in Moutier. Die Stadt entscheidet am 28. März, zu welchem Kanton sie künftig gehören will.
Das Rathaus in Moutier. Die Stadt entscheidet am 28. März, zu welchem Kanton sie künftig gehören will.
Keystone

Der Bernjurassische Rat hofft, dass sich die Stimmberechtigten von Moutier am 28. März für den Verbleib beim Kanton Bern aussprechen. Das machte das Gremium am Donnerstag vor den Medien deutlich.

Die Stadt Moutier habe nicht nur wegen ihrer Grösse, sondern auch wegen ihrer Dynamik und ihrer Rolle in Kultur, Wirtschaft und Sport eine zentrale Bedeutung für den Berner Jura. «Die Stadt hat ihren rechtmässigen Platz im Berner Jura», sagte die Präsidentin des Bernjurassischen Rats, die bernische FDP-Grossrätin Virginie Heyer.

Der Rat ist der regionale Ansprechpartner des Regierungsrats und der Kantonsverwaltung. Er sorgt dafür, dass das Sonderstatut des Berner Juras in der Praxis umgesetzt wird. Berntreue sind in der Mehrheit. Die Stellungnahme für den Verbleib von Moutier beim Kanton Bern wurde mit 19 zu 4 Stimmen bei einer Enthaltung angenommen.

Für den Kanton Bern sei es von grosser Bedeutung, dass die territoriale Integrität seines französischsprachigen Teils erhalten bleibe, sagte Heyer. Sie drückte überdies die Hoffnung auf, dass die Abstimmung vom 28. März das Ende der Jura-Frage markiere.

Eine Minderheit des Bernjurassischen Rates ist für den Kantonswechsel. Ihrer Meinung nach sollten die Stimmberechtigten von Moutier diese Frage selber entscheiden, ohne dass ihnen Empfehlungen gemacht würden. Das gebiete der Respekt vor der Gemeindeautonomie.

Zurück zur Startseite

hs, sda