Gesundheit Bieler Spitalzentrum lagert planbare Patiententransporte aus

miab, sda

20.6.2024 - 13:41

Die Ambulanz Region Biel AG wird sich künftig auf Notfall- und Rettungstransporte konzentrieren. (Symbolbild)
Die Ambulanz Region Biel AG wird sich künftig auf Notfall- und Rettungstransporte konzentrieren. (Symbolbild)
Keystone

Die Spitalzentrum Biel AG und der Touring Club Schweiz (TCS) haben eine Firma für planbare Patiententransporte gegründet. Damit soll sich der Rettungsdienst ab Sommer auf die Notfallrettung konzentrieren können, wie die beiden Unternehmen in einer gemeinsamen Mitteilung schrieben.

20.6.2024 - 13:41

Die Ambulanz Region Biel AG (ARB) – eine Tochtergesellschaft des Bieler Spitalzentrums – werde weiterhin die Notfall- und Rettungstransporte in der Region Biel-Seeland durchführen. Sekundäre Transporte von stabilen Patientinnen und Patienten werde die neue Firma namens TCS Ambulance Services Mittelland AG übernehmen.

Die neue Firma gehört laut Mitteilung zu zwei Dritteln dem TCS, das Spitalzentrum hält einen Drittel der Aktienanteile. Gleichzeitig ermögliche das Spitalzentrum dem TCS, einen Drittel der ARB-Aktien zu kaufen.

Es entspricht einer Vorgabe des Kantons Bern, dass die Rettungsdienste planbare, gesundheitlich wenig bedenkliche Patiententransporte auslagern, wie es weiter hiess. Für die knapp 80 Mitarbeitenden der Notfallrettung habe die Neuorganisation keine Veränderungen zur Folge.

miab, sda