Bieler Stimmberechtigte können sich zu zwei Bauvorhaben äussern

17.6.2019 - 11:44, SDA

Die Stimmberechtigten in Biel können sich voraussichtlich am 20. Oktober zu zwei Bauvorhaben äussern. Zum einen soll das Gebiet im Zentrum des Mett-Quartiers aufgewertet werden. Zum anderen ist an der Brühlstrasse eine Überbauung geplant.

Das Gebiet «Mett Zentrum» liegt am Bärenplatz und wird durch die Poststrasse, die Mühlestrasse und den historischen Dorfkern mit Kirche und Friedhof begrenzt. In den vergangenen Jahren wurden in dem Gebiet verschiedene Neubauten erstellt. Nun soll die letzte Lücke auf der Parzelle des ehemaligen Restaurants Bären geschlossen werden, wie die Stadtbehörden am Montag mitteilten.

Im Rahmen eines Wettbewerbs entschied sich die Stadt für ein Projekt, das ein neungeschossiges Gebäude vorsieht. Nach dem Planungsverfahren und der öffentlichen Auflage Ende 2018 wird das Bieler Stadtparlament Ende Juni über die Anpassung der baurechtlichen Vorgaben entscheiden. Stimmt der Stadtrat zu, kommt das Geschäfte im Oktober vors Volk.

Ebenfalls Ende Juni steht die Aufwertung und Weiterentwicklung im Gebiet Brühlstrasse auf der Traktandenliste des Stadtrats. Auch hier kommt das Geschäft im Oktober vors Volk – Zustimmung des Stadtrats vorbehalten.

Im Gebiet der Brühlstrasse möchte die Stadt eine «städtebaulich und architektonisch hochwertige Überbauung» schaffen. Mitten in der Innenstadt gelegen, schliesst der Bereich Brühlstrasse an die Entwicklungsgebieten Esplanade/Gaswerkarel und Schüsspark/Drahtwerkareal an.

Auf der südlichen Seite der Brühlstrasse sind Neubauten mit fünf Geschossen sowie drei Innenhöfe geplant. Auf der nördlichen Seite ist eine geschlossene Bebauung mit vier bis sechs Geschossen sowie zwei achtgeschossigen Kopfbauten vorgesehen. Innerhalb der Bebauung soll ein Innenhof entstehen.

Die Neubebauung ermöglicht auch eine Umgestaltung des öffentlichen Verkehrsraums. So soll der Kreisle an der Kreuzung Brühlstrasse/Schwanengasse neu gestaltet und beidseits breitere Trottoirs geschaffen werden. Die Alleestrasse soll als Quartierstrasse für den Fuss- und Veloverkehr aufgewertet werden.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel