Brauchtum

Burgdorf sagt «Solätte» 2021 ab

hn, sda

10.2.2021 - 14:02

Die Stadt Burgdorf hat am Mittwoch wegen der Coronalage das frühsommerliche "Solätte"-Fest abgesagt.
Die Stadt Burgdorf hat am Mittwoch wegen der Coronalage das frühsommerliche "Solätte"-Fest abgesagt.
Keystone

Wie schon im vergangenen Jahr fällt auch diesen Frühsommer die Burgdorfer «Solätte» aus. Der Gemeinderat hat das Volksfest aufgrund der Coronasituation am Mittwoch abgesagt.

Die aktuelle Lage lasse auch dieses Jahr keinen anderen «vernünftigen Entscheid» zu, wie die Stadt in einer Mitteilung schreibt. Selbst wenn sich bis im Juni die Pandemie-Lage entspannen sollte, lasse sich kein ausgelassenes Jugendfest durchführen. Zu stark wären die Einschränkungen.

Statt an der «Solätte» teilzunehmen, müssen die Burgdorfer Kinder und Jugendlichen die Schulbank drücken.

«Solätte» ist der umgangssprachliche Ausdruck für «Solennität». Sie ist das grösste und traditionsreichste Burgdorfer Fest. Es findet immer am letzten Montag im Monat Juni statt. Im Kern handelt es sich um ein Schul- und Kinderfest. Schon seit langer Zeit ist der Anlass aber auch ein allgemeines Volksfest.

Ebenfalls abgesagt hat der Burgdorfer Gemeinderat den Nachtmarkt vom 26. März. Die regulären Wochenmärkte in der Altstadt am Donnerstag und Samstag finden wie bisher statt.

Zurück zur Startseite

hn, sda