Bahnverkehr

Fahrplanwechsel bringt umsteigefreie Golden-Pass-Verbindung

hn, sda

29.11.2022 - 12:10

Mit dem Fahrplanwechsel von Mitte Dezember fährt der Golden-Pass-Zug von Montreux direkt nach Interlaken. Möglich macht diese eine Umspuranlage in Zweisimmen. (Archivbild)
Mit dem Fahrplanwechsel von Mitte Dezember fährt der Golden-Pass-Zug von Montreux direkt nach Interlaken. Möglich macht diese eine Umspuranlage in Zweisimmen. (Archivbild)
Keystone

Im Zug von Montreux am Genfersee nach Interlaken im Berner Oberland ohne umzusteigen: das wird ab dem Fahrplanwechsel vom 11. Dezember Tatsache.

hn, sda

29.11.2022 - 12:10

Möglich wird dies auf der touristisch wichtigen Bahnlinie dank umspurfähigen Bahnwagen. Damit können die Züge in Zweisimmen von Schmal- auf Normalspur wechseln und die Passagiere müssen nicht mehr umsteigen, wie aus einer Mitteilung der bernischen Bau- und Verkehrsdirektion vom Dienstag hervorgeht.

Im kommenden Winter verkehrt eine tägliche Verbindung in jeder Richtung, ab Juni 2023 sind es dann vier tägliche Verbindungen pro Richtung.

Weiter bringt der Fahrplanwechsel den Viertelstundentakt der RegioExpress-Züge auf der RBS-Linie Bern – Solothurn und die Verlängerung der S8 nach Bätterkinden. Diese endet heute in Jegenstorf.

Bessere Bahn- und Busverbindungen wird es auch auf verschiedenen anderen Linien im Kanton geben. So wird das Angebot zwischen Burgdorf, Konolfingen und Thun deutlich ausgebaut.

Mit einer neuen, direkten Verbindung von Biel ins Berner Oberland und einer verbesserten Erschliessung von Beatenberg wird auf die seit der Corona-Pandemie gestiegene Nachfrage im Freizeitverkehr reagiert.

Bei den Buslinien gibt es in verschiedenen Regionen des Kantons zusätzliche Verbindungen und Anpassungen bei der Linienführung. Verbessert wird namentlich das Abendangebot zwischen Bern Flughafen, Belp, Münsingen und Konolfingen, das Angebot zwischen Wabern und Niedermuhlern sowie zwischen Lyssach und Fraubrunnen.

hn, sda