In Berns Breitenrain beginnt am 5. Juli Intensivbauphase

sr, sda

28.6.2021 - 12:19

Ab 5. Juli gesperrt: Berner Kornhausstrasse und Viktoriaplatz (Bildmitte, hinter Kornhausbrücke). (Archivbild)
Keystone

Im Berner Breitenrainquartier beginnt am 5. Juli die erste Intensivbauphase des grossen Städtebauprojekts «Dr nöi Breitsch». Kornhausstrasse, Viktoriaplatz und Moserstrasse werden in dieser Phase komplett gesperrt.

sr, sda

28.6.2021 - 12:19

In diesem südlichen Teil des Breitenrainquartiers werden Strassen saniert, Tramgleise erneuert und der Viktoriaplatz wird zu einem Kreisel umgebaut. Das teilten Stadt Bern, Berns städtische Verkehrsbetriebe Bernmobil sowie Energie Wasser Bern (ewb) am Montag mit.

Im Norden des Quartiers führen in dieser Zeit Leitungsbauarbeiten zu einer Teilsperrung der Rodtmattstrasse. Die Intensivbauphase dauert bis zum 10. Oktober.

Der motorisierte Individualverkehr wird grossräumig über den Nordring und die Papiermühlestrasse umgeleitet. Auch das Parkieren von Fahrzeugen ist im Bauperimeter nicht möglich. Als Ersatz für die wegfallenden Parkplätze stellt die Stadt Bern auf dem Kasernenareal rund 100 Ersatzparkplätze zur Verfügung. Für den Veloverkehr werden eine westliche und eine östliche Umfahrung ausgeschildert.

Bus statt Tram auf Linie 9

Die Tramlinie 9 (Wabern – Wankdorf Bahnhof) wird zwischen Bern Bahnhof und Wankdorf Bahnhof auf Busbetrieb umgestellt. Der Tramersatzbus verkehrt über die Lorrainebrücke, den Viktoriarain, und die Optingenstrasse zum Breitenrainplatz und – wieder auf der gewohnten Route – weiter zum Bahnhof Wankdorf.

Die Buslinie 10 (Köniz Schliern – Ostermundigen Rüti) wird über die untere Altstadt und den Aargauerstalden umgeleitet und bedient die Haltstelle Bärenpark sowie die provisorische Haltestelle Schönburg. Die regulären Haltestellen Schönburg und Salem werden vorüber gehend ab Bärenpark von der eigens dafür eingerichteten Shuttlebuslinie 15 bedient.

Während der Intensivbauphase wird jeweils von Montag bis Samstag von 6 bis 22 Uhr gearbeitet, ausserdem wird es verschiedentlich zu Nacht- und Wochenendarbeiten kommen.

Einer zweite Intensivbauphase im Rahmen des Grossprojekts ist im Sommer des nächsten Jahres vorgesehen. Dann werden die Rodtmattstrasse und der Breitenrainplatz komplett gesperrt. Die Stadtberner Stimmberechtigten genehmigten im Juni 2015 einen Kredit von 56,1 Millionen Franken für das Projekt «Dr nöi Breitsch».

Gastroprojekt auf Kornhausbrücke

Wie dem auf Berns Internetseite publizierten Sperrungs- und Umleitungsplan zu entnehmen ist, wird auch die Berner Kornhausbrücke zwischen 5. Juli und 10. Oktober gesperrt. Dies ab Höhe Stadttheater. Diesen Umstand wollen Berner Gastronomen nutzen.

Wie die «Berner Zeitung» am Samstag berichtete, besteht ein Projekt für Bars und Bühnen auf der Brücke, welche unter dem Titel «Sur le pont» läuft. Im Handelsregister ist ein Verein mit diesem Namen eingetragen, welcher laut einem Eintrag in der Wirtschaftsdatenplattform Moneyhouse das kulturelle und gesellschaftliche Leben in Bern fördern will.

Alice Späh von Berns Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie bestätigte am Montag auf Anfrage, dass bei der Berner Stadtverwaltung ein Gesuch um die Ausstellung einer Gastro-Einzelbewilligung und einer Veranstaltungsbewilligung hängig ist. Dieses werde derzeit geprüft.

Späh sagte, der Fuss- und Veloverkehr auf der Brücke werde in jedem Fall aufrechterhalten.

sr, sda