Japanische Studierende besuchen Kanton Bern

15.3.2019 - 10:22, SDA

Im Rahmen eines seit 2015 bestehenden Freundschaftsabkommens zwischen dem Kanton Bern und der japanischen Präfektur Nara haben japanische Studierende den Kanton Bern besucht.

Die jungen Leute starteten ihren dreitägigen Besuch im Berner Jura mit dem Firmenbesuch bei Longines Watch. Laut Angaben des Kantons Bern vom Freitag standen zudem Treffen im Berner Burgerspital sowie der Geigenbauschule in Brienz auf dem Programm. Schliesslich tauschten sich die Gäste aus Nara mit Studierenden der Uni Bern aus.

Das Austauschprojekt wurde zum zweiten Mal durchgeführt. Das Freundschaftsabkommen besteht seit 2015. Aus Anlass des damals 150-jährigen Bestehens diplomatischer Beziehungen zwischen der Schweiz und Japan hatte das japanische Aussenministerium den Kanton Bern angefragt, die Freundschaft auf regionaler Ebene zu vertiefen.

Die Präfektur Nara ist punkto Bevölkerung, Fläche, Natur und kulturellem Erbe mit dem Kanton Bern vergleichbar. Nach dem Aufbau einer Zusammenarbeit in der Forstwirtschaft wollen Bern und Nara im Mai ein Projekt zu den «Herausforderungen einer alternden Gesellschaft» starten, wie es in der Medienmitteilung heisst.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel