Brand

Keine Brandstiftung an Bauernhaus in Gerlafingen SO

mk, sda

27.1.2021 - 10:16

Beim Brand des leer stehenden Bauernhauses in Gerlafingen SO wurde niemand verletzt. (Archivbild)
Keystone

Die Kantonspolizei Solothurn hat keine Hinweise auf eine Brandstiftung an einem Bauernhaus in Gerlafingen gefunden. Das leer stehende Haus war Ende April 2020 durch ein Feuer komplett zerstört worden.

Weil das Haus derart beschädigt worden sei, habe die Brandursache nicht ermittelt werden können, teilte die Kantonspolizei am Mittwoch mit. Man habe umfangreiche Ermittlungen durchgeführt und die Untersuchungen nach zahlreichen Abklärungen und Befragungen mittlerweile abgeschlossen.

Beim Brand in der Nacht auf den 28. April 2020 war niemand verletzt worden. Die Bewohner der benachbarten Häuser wurden vorsorglich evakuiert. Feuerwehren aus mehreren Gemeinden verhinderten, dass das Feuer auf weitere Gebäude übergriff. Durch die Hitzeentwicklung wurden jedoch mehrere benachbarte Gebäude in Mitleidenschaft gezogen und parkierte Fahrzeuge beschädigt.

Zurück zur Startseite

mk, sda