Mann in Moutier erliegt Stichverletzungen - Vier Festnahmen

SDA

4.1.2019 - 17:18

Ein Mann ist in Moutier BE vermutlich Opfer eines Tötungsdelikts geworden. Er erlag im Spital seinen Stichverletzungen, wie die Kantonspolizei Bern am Freitag mitteilte. Sie nahm vier Personen fest. Wer was mit dem Fall zu tun hat, ist noch unklar.

Zur Identität des Opfers machte die Polizei keine näheren Angaben. Der Verstorbene sei noch nicht formell identifiziert, hiess es. Allerdings bestünden konkrete Hinweise auf seine Identität.

Die Polizei war am Freitag gegen 2 Uhr früh alarmiert worden. Privatpersonen hatten einen schwer verletzten Mann ins Spital eingeliefert. Trotz sofortigen Rettungsmassnahmen konnte nicht verhindert werden, dass der Mann im Spital verstarb.

Das Institut für Rechtsmedizin der Universität Bern geht nun der genauen Todesursache nach. Bekannt ist bislang, dass sich der Mann zusammen mit mehreren anderen Personen in einer Liegenschaft an der Rue Centrale aufgehalten hatte.

Vier Personen, die zum Zeitpunkt der Ereignisse mutmasslich mit dem Opfer im Haus waren, wurden festgenommen. Ihre Rolle sei Gegenstand der weiteren Ermittlungen, teilten die Kantonspolizei und die Regionale Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland mit.

Zurück zur Startseite

SDA