Moutier: Autonomisten-Generalsekretär sieht "politischen Entscheid"

SDA

5.11.2018 - 09:30

Pierre-André Comte, Generalsekretär des Mouvement autonomiste jurassien (MAJ), bezeichnet den Moutier-Entscheid der bernjurassischen Regierungsstatthalterin in einer ersten Reaktion als "politischen Entscheid". Die Statthalterin habe auf Anweisung der bernischen Regierung entschieden.

Comte sagte weiter, die Autonomisten würden nicht akzeptieren, dass ihnen der Sieg vom 18. Juni 2017 gestohlen werde. Der Abstimmungskampf sei korrekt gewesen und habe unter der Aufsicht des Bundes gestanden.

Für den Sprecher der Organisation "Moutier ville jurassienne", Valentin Zuber, ist die Jurafrage nach dem Entscheid der Statthalterin wieder offen. "Wir werden den Kampf gegen die Regierung und ihre Vertreter wieder aufnehmen", sagte Zuber, der gleichzeitig zur Ruhe aufrief.

Zurück zur Startseite

SDA