Coronavirus – Bern

Thuner Stadtratsfraktionen unterstützen Corona-Massnahmenpaket

SDA

3.4.2020 - 14:19

Die Thuner Stadtregierung erhält für ihr Corona-Massnahmenpaket zur Stützung der lokalen Wirtschaft Support aus dem Stadtrat. Sämtliche Fraktionen haben dem Gemeinderat mitgeteilt, dass sie mit dem beantragten Kredit von zwei Millionen Franken grundsätzlich einverstanden sind.

Wie Thuns Präsidialdirektion am Freitag mitteilte, machten einige Fraktionen Konkretisierungsvorschläge und formulierten andere Anliegen. Für den Gemeinderat bedeutet das Schreiben der Fraktionen ein schnelles und deutliches Signal in einer schwierigen Zeit. Er will das Geschäft rasch weiter konkretisieren.

Am 7. Mai möchte die Stadtregierung dem Stadtrat den Kredit formell unterbreiten, falls an diesem Tag der Stadtrat schon tagen kann.

Am 24. März hatte der Thuner Gemeinderat das Massnahmenpaket zur Stützung der lokalen Wirtschaft vorgestellt. Thuns Stadtpräsident Raphael Lanz liess sich damals mit der Aussage zitieren, auf allen drei Staatsebenen seien Massnahmen nötig.

Zentrale Massnahme des Thuner Unterstützungspaketes ist ein Solidaritätsfonds. Dieser Fonds bezweckt, wirtschaftliche Härtefälle aufgrund der Corona-Pandemie zu mildern. Die Zahlungen erfolgen subsidiär zu den Leistungen von Bund und Kanton. Thuner Geld wird also nur ausbezahlt, wenn die übergeordneten Hilfsangebote nicht zum Tragen kommen.

Zurück zur Startseite

SDA