Abwassermessgerät für Hochseeschiffe erhält IHZ-Innovationspreis

SDA

17.9.2020 - 01:01

Dieses Messgerät der Firma Sigrist-Photometer beschert dem Meer sauberes Wasser und seinen Entwicklern einen Innovationspreis.
Source: Sigrist-Photometer AG

Die Sigrist-Photometer AG aus Ennetbürgen NW hat den 34. Innovationspreis der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz (IHZ) gewonnen. Sie wird ausgezeichnet für ihr Messgerät, das dafür sorgt, dass Wasser zur Abgasreinigung auf Hochseeschiffen nicht verschmutzt ins Meer zurückfliesst.

«ScrubberGuard» heisst das System, das die Jury überzeugt hat, wie die IHZ am Mittwoch mitteilte. Es prüft Waschwasser von Abgasreinigungsanlagen vor der Ausleitung ins Meer auf Ölspuren, Trübung, ph-Wert und Temperatur. Es sei mit weltweit einzigartigen Eigenschaften für die Ansprüche der Schifffahrt ausgestattet.

Die Sigrist-Phonometer AG beschäftigt rund 85 Mitarbeitende. Sie produziert optische Messgeräte für die Bereiche Wasser, Lebensmittel oder Verkehr und Umwelt. Ihr Produkt setzte sich gegen 13 weitere Eingaben aus verschiedenen Branchen durch. Der Preis ist mit 10'000 Franken dotiert.

Einen Anerkennungspreis erhält zudem die Confiseur Bachmann AG für ihren virtuellen 3-D-Tortenkonfigurator. Mit diesem könnten Kunden ihre Torten selber gestalten und online bestellen, was eine Neuheit in der Branche sei. Die Preise werden am 26. November verliehen.

Zurück zur Startseite