Coronavirus – Schweiz

Auch in Nidwalden macht das Impfzentrum dicht

rl, sda

18.2.2022 - 08:27

Nach über 12'000 Impfungen schliesst das Nidwaldner Impfzentrum. (Symbolbild)
Keystone

Die Nidwaldner Impfstelle im alten Zeughaus in Oberdorf NW schliesst am nächsten Mittwochabend. Der Kanton begründet dies in einer Mitteilung vom Freitag damit, dass sich nur noch wenige Personen gegen Covid impfen lassen würden. Bereits vereinbarte, auch spätere Impftermine würden aber wie geplant stattfinden.

rl, sda

18.2.2022 - 08:27

Die Impfstelle war seit dem 3. September 2021 in Betrieb. Es wurden dort rund 12'000 Erst-, Zweit- und Auffrischimpfungen verabreicht. Nach der Schliessung der Impfstelle sind Coronaimpfungen weiterhin in Arztpraxen und Apotheken möglich.

Am Donnerstag hatte der Kanton Luzern bekannt gegeben, seine Impfzentren in Luzern, Hochdorf und Willisau spätestens Ende März zu schliessen. Impfungen sind danach weiterhin an den drei Standorten des Luzerner Kantonsspitals (Luzern, Sursee, Wolhusen) möglich.

rl, sda