Autolenker fährt im Schlaf in Luzern in Drahtzaun

SDA

4.1.2019 - 11:13

Ein Sekundenschlaf ist einem Autofahrer in Luzern am Donnerstagabend zum Verhängnis geworden. Der Lenker kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Drahtzaun. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden an Auto und Zaun beträgt rund 17'000 Franken.

Der Mann war um 17.45 Uhr auf der Thorenbergstrasse in Richtung Seetalplatz unterwegs, als er nach eigenen Angaben für einen Moment eingenickt war, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte. Das Fahrzeug geriet auf der Höhe Staldenhof auf die Gegenfahrbahn und touchierte in der Folge am linken Strassenrand einen Drahtzaun, der mit mehreren Stahlpfosten versehen war.

Zurück zur Startseite

SDA