Insekten Biologen finden im «Zollischlag» in Hünenberg ZG seltene Käfer

liku, sda

19.6.2024 - 11:34

Eine Käferfalle im Waldnaturschutzgebiet Zollischlag in Hünenberg.
Eine Käferfalle im Waldnaturschutzgebiet Zollischlag in Hünenberg.
Keystone

Biologen haben im Waldgebiet Zollischlag in Hünenberg ZG seltene Käferarten entdeckt. Darunter der sehr seltene Eichen-Düsterkäfer und der Gebänderte Linien-Schwarzkäfer.

19.6.2024 - 11:34

Es konnten auch für den Kanton und die Zentralschweiz neue Käferarten gefunden werden, wie der Kanton Zug am Mittwoch mitteilte. Unter anderem drei sogenannte «Urwald-Reliktarten» – einer davon der Urwald-Halbflügler. Die Käfer seien so selten, da diese sehr anspruchsvoll seien, was die Qualität des abgestorbenen Holzes angeht, auf dem sie leben. In Mitteleuropa seien sie deshalb vielerorts verschwunden.

Über 200 Käferarten konnten im «Zollischlag» nachgewiesen werden, wie es heisst. Die alten und abgestorbenen Bäume im Waldnaturschutzgebiet dienen ihnen als Lebensräume. Da auf einer Fläche von circa einem Hektar kein Holz geschlagen und kein Totholz abgeführt wird, habe sich im Gebiet ein «urwaldähnlicher Bestand» entwickelt, liess sich Daniel Müller, Projektleiter für den Waldnaturschutz, in der Mitteilung zitieren.

Das Waldgebiet wurde durch den Biologen Roman Graf während des Sommers 2023 untersucht. Es zeigte sich, dass der «Zollischlag» ein Hotspot der Käfer-Biodiversität ist. «Der Zollischlag ist ein Beispiel dafür, dass auch kleine Waldgebiete enorm wertvoll werden können, wenn man nicht in ihre Entwicklung eingreift», liess sich Graf zitieren.

liku, sda