Defekte Lüftung ist schuld an Brand in Littau

SDA

27.11.2018 - 17:34

Die Ursache für den Brand in einem mehrstöckigen Gebäude beim Bahnhof Littau vom Montagabend ist geklärt. Schuld war laut den Brandermittlern ein technischer Defekt an einer Lüftung, wie die Luzerner Polizei am Dienstag mitteilte.

Das Feuer an der Cheerstrasse war um 22.30 Uhr gemeldet worden. Die Feuerwehr rückte mit rund hundert Einsatzkräften aus und brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Dieser war in einem Zwischenboden zwischen dem Erdgeschoss und dem ersten Stock ausgebrochen und hatte neben viel Rauch auch hohe Temperaturen erzeugt.

Die Rettungskräfte evakuierten eine Familie aus einer Wohnung im oberen Teil des Gebäudes. Die drei Personen blieben unverletzt. Im Haus ist auch Gewerbe untergebracht.

Zurück zur Startseite

SDA