Drei mutmassliche Einbrecherinnen in Luzern ertappt

12.2.2019 - 17:09, SDA

Drei Frauen sind am Dienstagmittag bei einem mutmasslichen Einbruchsversuch in der Stadt Luzern von Anwohnern ertappt worden. Zwei von ihnen konnte die Polizei festnehmen, einer gelang die Flucht.

Die drei Frauen befanden sich kurz vor Mittag im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses im Schönbühlquartier, dessen Eingangstür aufgewuchtet wurde, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Bei einer Wohnung blieb es beim Versuch, die Wohnungstüre aufzubrechen.

Als die Anwohner auftauchten, ergriffen die drei Frauen die Flucht. Zwei von ihnen konnten die Anwohner bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Bei einer Leibesvisitation der 36-Jährigen aus der ehemaligen Bundesrepublik Jugoslawien und der 24-jährigen Rumänin kam Einbruchwerkzeug zum Vorschein.

Der dritten mutmasslichen Täterin gelang die Flucht. Obwohl mehrere Polizeipatrouillen gemeinsam mit einem Diensthund die Verfolgung aufnahmen, konnte sie nicht aufgehalten werden.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel