ÖV

Entlebuch und Luzerner Hinterland erhalten ab 2024 neue BLS-Züge

kad, sda

31.3.2022 - 16:20

Die BLS setzt im Entlebuch und im Luzerner Hinterland ab Ende 2024 neue Züge ein.
Keystone

Auf den Bahngleisen im Entlebuch und im Luzerner Hinterland verkehrt ab Ende 2024 neues Rollmaterial. Die BLS lösen dort die bisherigen Züge durch sogenannte «Mika»-Züge der neusten Zuggeneration ab. Die Flügelzüge, die sich in Wolhusen in zwei Richtungen trennen, bleiben bestehen.

kad, sda

31.3.2022 - 16:20

Fahrgäste zwischen Luzern und den Regionen Willisau und Entlebuch könnten damit auch in Zukunft in Wolhusen sitzen bleiben und müssten nicht umsteigen, teilten die BLS und der Verkehrsverbund Luzern (VVL), der das ÖV-Angebot bestellt, am Donnerstag mit. Das Flügelkonzept war 2011 eingeführt worden.

Die BLS planten einen Wechsel des Rollmaterials bereits ab Dezember 2022. Es habe sich nun aber gezeigt, dass die bestehenden Züge nicht wie geplant ersetzt werden könnten, dies aus finanziellen Gründen aber auch wegen neuer technischer Erkenntnisse und Einschränkungen aufgrund der Umbauarbeiten am Bahnhof Bern.

Die Züge des Typs Mika (moderner, innovativer, kompakter Allroundzug) sind seit 2021 auf dem BLS-Netz unterwegs. Die rund 100 Meter langen Fahrzeuge haben grosse Panoramafenster. Es gibt sie in der Ausführung «RegioExpress» mit Bistrozone, wie sie zwischen Luzern und Langnau respektive Bern im Einsatz sein werden. Die S-Bahn-Ausführung mit doppelt so vielen Türen verkehrt zwischen Luzern und Langenthal.

kad, sda