Kantonsrat LU Mitte-Kantonsrat Ferdinand Zehnder ist höchster Luzerner

we, sda

18.6.2024 - 11:39

Der Kanton Luzern erhält mit Ferdinand Zehnder einen neuen Kantonsratspräsdienten. (Symbolbild)
Der Kanton Luzern erhält mit Ferdinand Zehnder einen neuen Kantonsratspräsdienten. (Symbolbild)
Keystone

Der Luzerner Kantonsrat hat am Dienstag Ferdinand Zehnder zum neuen Kantonsratspräsidenten gewählt. Der 59-jährige Mitte-Politiker präsidiert im Amtsjahr 2024/2025 das Kantonsparlament, er löst Judith Schmutz von den Grünen ab.

18.6.2024 - 11:39

Der Rat wählte Zehnder bei einem absoluten Mehr von 59 Stimmen mit 112 Stimmen. Zehnder war bislang Kantonsratsvizepräsident.

Als Vizepräsidentin wird Gisela Widmer (SP) in den kommenden zwölf Monaten Zehnder zur Seite stehen. Der Rat wählte sie bei einem absoluten Mehr von 59 Stimmen mit 96 Stimmen.

Er freue sich «rüüdig», sagte Zehnder, und erklärte Annahme der Wahl. Er habe grossen Respekt vor diesem Ehrenamt, und er danke für das Vertrauen und das «supergute» Resultat.

Früherer Hotelier

Ferdinand Zehnder ist seit 2015 im Luzerner Kantonsrat. Er ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und lebt in der Stadt Luzern. Lange Zeit war er Hotelier. Ende 2023 verkaufte er das Hotel de la Paix in Luzern. Heute hat er noch ein Verwaltungsratsmandat bei der Kursaal-Casino AG inne und ist Präsident des Tourismus Forums Luzern.

Der Luzerner Stadtpräsident Beat Züsli (SP) gratulierte Zehnder. Er freue sich, dass wieder ein Stadtluzerner Kantonsratspräsident sei. Für das Amt brauche es Respekt, Anstand und Fairness, und dies habe Zehnder, der als «alt Hotelier» mit Menschen umgehen könne.

Neuer Luzerner Regierungspräsident ist Reto Wyss. Er erhielt 92 Stimmen. Der Mitte-Politiker gehört der Exekutive seit 2011 an, zuerst als Bildungs- und Kulturdirektor, seit 2019 als Finanzdirektor. Vizepräsidentin des Regierungsrats ist Gesundheits- und Sozialdirektorin Michaela Tschuor, sie wurde mit 110 Stimmen gewählt. Das absolute Mehr lag auch bei diesen Wahlen bei 59 Stimmen.

we, sda