Verkehrsunfall

Musik im Ohr und zu schnell: Zuger Polizei stoppt Töfffahrer

we, sda

23.11.2020 - 14:29

Zuger Polizisten stoppten einen zu schnell fahrenden Töfffahrer bei der Lorzentobelbrücke. (Symbolbild)
SDA

Eine zivile Patrouille der Zuger Polizei ist am Samstagnachmittag auf der Hauptstrasse bei Menzingen von einem Motorradfahrer überholt worden. Dieser beschleunigte stark und fuhr innerorts bis zu 90 km/h. Kurz vor der Lorzentobelbrücke konnte die Polizei ihn zum Anhalten bewegen.

Der 22-Jährige liess während der Fahrt mehrfach den Lenker los und reagierte weder auf die Frontmatrix «Stopp Polizei» noch auf Blaulicht und Wechselklanghorn, wie die Zuger Polizei am Montag mitteilte.

Erst kurz vor der Lorzentobelbrücke bemerkte der Motorradfahrer die Polizei und hielt an. Bei der anschliessenden Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der Mann während der Fahrt Musik hörte und abgelenkt war. Zudem war der Rückspiegel des Motorrads defekt und hinten fehlten beide Blinker sowie Rückstrahler. Der Motorradfahrer musste den Führerausweis vor Ort abgeben.

Zurück zur Startseite

we, sda