Nidwaldner Sport-Cracks erhalten etwas mehr Kantonsgeld

kad, sda

4.1.2022 - 08:36

Die Nidwaldner Ski-Rennfahrerin Andrea Ellenberger gehört zur Gruppe der Wintersportlerinnen, die vom Kanton finanziell unterstützt werden.
Keystone

Im Kanton Nidwalden kommen in diesem Jahr 23 Sportlerinnen und Sportler in den Genuss von Förderbeiträgen aus dem Swisslos-Sportfonds. Der Kanton verteilt 156'000 Franken, damit steigt zwar die Summe im Vergleich zum letzten Jahr, der durchschnittliche Förderbeitrag pro Person fällt aber leicht tiefer aus.

kad, sda

4.1.2022 - 08:36

Im vergangenen Jahr hatte Nidwalden 19 Leistungssportlerinnen und -sportler mit 142'500 Franken gefördert. Durch den Unterstützungsbeitrag biete man talentierten Sportlerinnen und Sportlern die Möglichkeit, sich voll auf den Sport zu konzentrieren, teilte die Abteilung Sport der Nidwaldner Bildungsdirektion am Dienstag mit.

14 der ausgewählten Athletinnen und Athleten sind im Wintersport aktiv. Dazu kommen Disziplinen wie Kitesurfen, Sportschiessen, Mountainbike, Kanu Wildwasser, Leichtathletik, Rudern oder Fussball. Die 14 Leistungssportlerinnen und 9 Leistungssportler sind zwischen 19 und 31 Jahren alt.

Um von einer Förderung des Kantons zu profitieren, müssen die Sportlerinnen und Sportler gewisse Kriterien erfüllen. Neben der realistischen Chance auf die Teilnahme an einem Grossanlass müssen sie nachweisen, dass sie auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind.

Als Gegenleistung übernehmen die Geförderten Repräsentationsfunktionen für den Kanton Nidwalden. Dieser verteilt die Förderbeiträge seit 2015.

kad, sda