Schwyzer Wirtschaft hat sich von Corona-Rezession erholt

rl, sda

2.11.2021 - 09:18

Sackmesser sind ein wichtiges Industrieprodukt, das im Kanton Schwyz hergestellt wird. (Archivbild)
Keystone

Im Kanton Schwyz hat die Wirtschaft aus der Corona-Rezession herausgefunden. Für 2022 erwartet die Schwyzer Kantonalbank (SZKB) eine überdurchschnittliche Expansion des kantonalen Bruttoinlandproduktes von 2,6 Prozent, wie sie am Dienstag mitteilte.

rl, sda

2.11.2021 - 09:18

Für die Schweiz wird zwar für das nächste Jahr ein noch grösseres Wachstum prognostiziert. Dass die Schwyzer Konjunktur unter dem landesweiten Durchschnitt liegen dürfte, führt die SZKB darauf zurück, dass Branchen, die national eine grosse Rolle spielten, im Kanton Schwyz untervertreten seien, etwa die Pharmazie.

In den letzten Monaten erholte sich die Schwyzer Wirtschaft aber gut von der Rezession, in die sie 2020 wegen der Coronapandemie gefallen war. Die Güterexporte der meisten Warenarten seien wieder höher als vor der Krise, teilte die SZKB mit.

Treibende Kraft waren die Metall- und Maschinenindustrie, und damit die Branchen, die am stärksten von der Krise getroffen worden sind. Sie hätten das grösste Aufholpotenzial, teilte die SZKB mit. Seit dem Sommer habe sich aber auch der Dienstleistungssektor erholt. Die Situation auf dem Arbeitsmarkt habe sich seit März wieder aufgehellt.

rl, sda