Stiftung baut WG-Haus für 138 Studierende in Kriens

6.6.2018 - 15:51, SDA

Auf der Überbauung Schweighof in Kriens entsteht preisgünstiger Wohnraum für 138 Studierende. Die Student Mentor Foundation Lucerne realisiert ein Gebäude, in dem Wohngemeinschaften für je vier bis acht Personen Platz finden.

Auf dem Areal in Luzern-Süd entstehen fünf Gebäude, wobei eines davon ausschliesslich Wohnraum für Studierende bieten wird, wie die Student Mentor Foundation Lucerne am Mittwoch mitteilte. In dem fünfstöckigen Haus sind 30 Wohnungen geplant.

Der grösste Teil sind 5-Zimmer-Wohnungen, in denen jeweils vier Studierende in Wohngemeinschaften leben werden. Dazu kommen fünf grössere Wohnungen für 6-er- und 8-er-WGs, wie Stiftungsratspräsident Hans Müller auf Anfrage sagte. Man wage damit ein Experiment zum Leben in grösseren Gemeinschaften.

Die Stiftung investiert zwischen 22 und 25 Millionen Franken in den Bau, der sich aktuell in der Planungsphase befindet. Das Bauen mit Holz ist ausdrücklich vorgegeben. Die ersten Studierenden sollen im Frühsommer 2021 ins Gebäude am nördlichen Rand des Quartiers einziehen.

Die Stiftung bietet bereits im Eichhof studentisches Wohnen für rund 280 Personen an. Dieser Standort sei zu fast 100 Prozent belegt. Die Mietpreise im Schweighof werden sich im Rahmen jener im Eichhof bewegen, da die Stiftung nicht gewinnorientiert arbeite, sagte Müller.

Insgesamt entstehen im Schweighof 21 Gebäude. Etwa die Hälfte davon ist bis Ende Jahr realisiert.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel