Verkehrsunfall

Übermüdeter Lastwagenchauffeur prallt auf A14 in Leitplanke

we, sda

7.4.2022 - 11:49

Die Zuger Polizei musste wegen eines Unfalls auf der A14 ausrücken, ein Lastwagenchauffeur prallte gegen eine Leitplanke. (Symbolbild)
Keystone

Ein Lastwagenchauffeur ist am Dienstagabend auf der Autobahn A14 zwischen der Verzweigung Rütihof und Gisikon LU in eine Leitplanke gefahren. Der 48-jährige Rumäne hatte die gesetzlich vorgeschriebene Ruhezeit mehrfach missachtet.

we, sda

7.4.2022 - 11:49

Der Lenker klagte vor Ort über Unwohlsein und wurde zur Kontrolle. ins Spital gebracht, wie die Zuger Polizei am Donnerstag mitteilte. Bei der Auswertung der Arbeits- und Ruhezeit stellte die Polizei mehrere Widerhandlungen fest. In den vergangenen Tagen fuhr der Chauffeur einmal anstatt den maximal erlaubten zehn Stunden während fast 22 Stunden.

Zudem hatte er die vorgeschriebene tägliche Ruhezeit mehrfach unterschritten. Die kürzeste Ruhezeit betrug lediglich vier Stunden. Um sein Fehlverhalten zu vertuschen, fuhr der Chauffeur während der Kontrollperiode mehrfach ohne eingelegte Fahrerkarte oder bediente diese falsch oder gar nicht.

Bei der Befragung gab der Mann sein Fehlverhalten zu und belastete seinen italienischen Arbeitgeber schwer. Aus diesem Grund werde ein Bericht an die zuständigen Behörden in Italien verfasst, heisst es weiter.

Der Chauffeur muss sich für sein Fehlverhalten vor der Staatsanwaltschaft verantworten sowie eine Bussen- und Kostenkaution von 6000 Franken hinterlegen. Zudem wurde ihm ein Fahrverbot für die Schweiz auferlegt.

we, sda