Verdächtiger Gegenstand in Mall of Switzerland sichergestellt

SDA

14.3.2018 - 15:15

Der Einsatz ist noch nicht vorbei. Vor Ort werden durchsucht die Polizei weitere Räume.
Yasmin Kunz

Einsatzkräfte der Polizei haben am Mittwoch im evakuierten Einkaufszentrum Mall of Switzerland in Ebikon einen verdächtigten Gegenstand sichergestellt. Es handle sich nicht um eine Bombe, teilte die Luzerner Polizei mit.

Das Einkaufszentrum war evakuiert worden, nachdem um 11.15 Uhr eine telefonische Bombendrohung eingegangen war. Die Evakuation sei ruhig und ohne Panik verlaufen, teilte die Luzerner Polizei mit.

Die Luzerner Polizei, die Feuerwehr, Rettungskräfte sowie Spezialisten des Forensischen Dienstes Zürich sind vor Ort. Ein verdächtiger Gegenstand sei sichergestellt worden, teilte die Polizei mit. Es handle sich nicht um eine Bombe.

Kurt Graf, Sprecher der Luzerner Polizei, sagte auf Anfrage, dass es sich um einen paketähnlichen Gegenstand handle. Er habe sich im öffentlich zugänglichen Raum der Mall befunden und habe nicht zugeordnet werden können. Nähere Angaben zum Gegenstand machte er nicht.

Der Einsatz ist noch nicht abgeschlossen. Es würden weitere Räume durchsucht, teilte die Polizei mit. Bislang seien keine Verletzten gemeldet worden.

Bilder aus der Schweiz
Zurück zur Startseite

SDA