Weniger Unfälle auf den Urner Strassen 2018

15.3.2019 - 09:30, SDA

Im Kanton Uri haben sich im vergangenen Jahr 391 Verkehrsunfälle ereignet, 37 weniger als 2017. Tödlich verletzt wurde dabei niemand. Im Jahr zuvor waren fünf Verkehrstote zu beklagen gewesen.

Wie die Kantonspolizei Uri am Freitag mitteilte, wurden 26 (+3) Personen schwer und 113 (-14) Personen leicht verletzt. Insgesamt waren an den Unfällen 785 (-64) Personen beteiligt. Davon waren drei Fussgänger.

39 Prozent der Unfälle passierten wegen Unaufmerksamkeit und Ablenkung. Zweithäufigste Unfallursache war unangepasste Geschwindigkeit, auf sie entfielen 13 Prozent der Unfälle. Der Sachschaden, der bei den Unfällen entstand, wird von der Polizei auf 3,9 Millionen Franken beziffert.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel